kultur

Donnerstag, 25. Februar 2010

johnny cash, geo cache und die familientragödie

aus der Sammlung der schlechtesten Filme über unser Hobby.

Geocachen ist ja auch ein Familienhobby und Familien haben ja auch ihre Tragödien. Dass Geschichten aber so platt sein müssen, wie diese, das muss einem erst mal erklärt werden. Für alle, die gut und gerne an schlechtem Kitsch leiden wollen, der folgende Film (E, 20 min). Kurze Original - Inhaltsbeschreibung:
Two brothers go on a geocache that will change both of them for the rest of their lives.
cache

Eine Liste von Filmen übers Geocachen beginnt übrigens ericles im Blauen Forum zu sammeln.

Donnerstag, 18. Februar 2010

Geocaching, Star Wars und Besessenheit.

Kiet Callies Bildgeschichten auf flickr.

4358358386_0d9dd44c56

Der Mann ist beständig, der Mann ist gut, der Mann bringts.Der Mann ist Geocacher, Star Wars Besessener und nutzt Socialmedia. Er hat ein Blog. Und seine Kollektion an Geocaching Bildgeschichten ist beeindruckend. Man/frau abonniere ihn, jetzt und ständig!

4360807937_f7a7d3b2d3

Dienstag, 16. Februar 2010

Verstecken, suchen, finden

Es gibt sie noch, die Sprachsensiblen, auch unter uns Geocachern. Ich fand diesen Beitrag im Blauen Forum erhellend, weil er das Französische heranzieht, das bei der Geburt des Geo - cache vor 10 Jahren Pate stand. Wenn alle von uns suchen, viele finden aber nur einige verstecken, warum heißen wir dann Geo - verstecker?
42at42 weist darauf hin:
Being an anglophone living in Canada, I have to choose words properly when we use French words in the
English language. I might get extradited to Quebec to face the language police. They exist, google it.
I was wondering if this hobby should be renamed:
Geocacher, Geochercher, and Geotrouver.
hide seek find
Because cacher without the chercher never becomes trouver.
it might make for a long website name though
www.geocachergeocherchergeotrouver.com
Oh never mind, I'll take my chances with the language police, I don't feel like typing in that long of a URL.

Montag, 15. Februar 2010

Literatur als Travelbug

Bei der medialen Verbreitung des Geocachens zieht langsam auch der Kulturbetrieb mit: insbesondere die Hollywoodschinken tragen ihren Teil dazu bei. Auch die Literatur will da nicht außen vor sein, vor allem im englischsprachigen Raum. Ein E-zine, in dem allerlei Erlebnisaufsätze zum Thema Geocaching der Community vorgestellt werden, gibt es schon, aber auch Romane, die sich diesem Thema widmen.

found-and-lost-project-1

Eine neue Initiative in dieser Richtung stellt jene eines Mr. Boudinot dar, auf die er vor kurzem im Blauen Forum aufmerksam gemacht hat. Sein Projekt nennt sich Found and Lost und es soll eine Serie von miteinander verbundenen Kurzgeschichten entstehen, die nur durch Weitergabe zwischen Caches verbreitet werden soll. Eine Websitedazu gibt es auch schon und wer will, kann dem Projekt ja auch auf Twitter folgen. Jedenfalls wird den laminierten Texten ein Travelbug beigegeben: wie etwa im Fall von Juan (TB33NX9) Happy reading, kann man dazu nur sagen und vielleicht erreicht uns ja auch eines dieser Dinger in Kürze. Es klingt sehr nach bookcrossing in eigener Sache, oder?

Dienstag, 9. Februar 2010

Die Geocaching Diät

Chasing family dreams: der etwas modifizierte Zeitvertreib.

gcdiaet

Nicht nur Statistik - Freunde zählen täglich ihre Caches, auch andere quälen sich mit der Relation von gefundenen Caches und dabei vergangenen Tagen. Da sind auch die DiätspezialistInnen, die Geocaching zum Abnehmen nutzen. Martin Pedersen definiert es an seinem ersten Diättag folgendermaßen: 998 Geocaches – 2494km on foot – 100lbs – 364 Days!
Wer will, kann seine Erfolge mitverfolgen. Wir halten derzeit bei Tag 22: 938 Geocaches – 2355 km on foot – 88lbs – 343 Days! Eine ausgeglichene Statistik, würde cachecache meinen, oder? Mehr darüber zu hören auf dem neuen Podacher Podcast no. 255. Wir wünschen jedenfalls viel Erfolg, beim Finden wie Verlieren! Go Martin, go!

Montag, 8. Februar 2010

Versteckte Botschaften

für Geocacher.

Das Buch erschien vor fast einem Jahr, aber erst heute ist cachecache durch einen Artikel in telepolis darauf aufmerksam geworden: Versteckte Botschaften. Die faszinierende Geschichte der Steganografie von Klaus Schmeh.

Aus der Beschreibung des Buches:
Geheimtinte, Mikropunkte und Akrostichen sind nur drei von vielen Beispielen für das Verstecken geheimer Informationen. Experten bezeichnen dieses Datenverbergen als Steganografie. Dieses Buch nimmt Sie mit auf eine spannende Reise durch die Kulturgeschichte der Steganografie. Sie werden staunen, welche unglaublichen Tricks Menschen erfunden haben, um Geheimnisse vor den Augen Unbefugter zu verstecken.
Das sollte wohl auf die Wunschliste der Mystery - Afficionados!

Sonntag, 31. Januar 2010

Die Kunst entdeckt den Travelbug

finleymuse1

Wer sich in den kommenden Monaten zufällig in der Nähe des Aldrich Contemporary Art Museums in Connecticut (USA) befindet, kann sich eine Ausstellung zu Gemüte führen, in dem auch Geocaching zum Thema gemacht wird. Unter dem hübschen Titel Sleeping Under Stars, Living Under Satellites, erforscht ein KünstlerInnenkollektiv verschiedene Möglichkeiten des Bezugs von Raum und Zeit zueinander. Den Spuren ausgewählter historischer Figuren wird in der Ausstellung mittels Videoinstallationen, Skulpuren und Geocaching nachgegangen. Besucher können auf verschiedenen Routen innerhalb und außerhalb des Museums Artefakte entdecken. Von den Künstlern aktivierte Travelbugs nehmen eine spezielle Rolle ein.
Mehr darüber auf der Website des Museums (E) und in der New York Times (E). Den Hinweis verdankt cachecache @locuslingua

Donnerstag, 9. Juli 2009

AUA breaks Geocaches

Ohhhhh nein, das kann an/frau nicht so sagen, nein, wirklich nicht. Außerdem ist das unfair, denn AUA gehts ohnehin so schlecht. Wuerde ich aber meine Geocaches aufgeben, statt sie im Handgepäck zwischen Österreich und der Schweiz zu transportieren, hätte ich möglicherweise ähnliche Probeme wie dieser fesche Sänger mit seiner Gitarre:

Samstag, 27. Juni 2009

Besser als Geocaching

Kleine Entspannung vor dem wöchendlichen Statistikrennen: ein wenig Dynamik für die Sinne. Jedenfalls, die Dame aus Timisoara lässt Amy Whinehouse alt aussehen und ihre Musik lockert die Lenden und WWirbelsäulen für die beabsichtigten T5sssssssss.

Miss Platnum Live@Roskilde Festival 2008

Freitag, 26. Juni 2009

Generic Geocaching

Eine neue Version auf GC oder OC? Ein Drittanbieter? Eine bestimmte Haltungsvorschrift beim Loggen? Oder der uns allen bekannte autistische Zug unseres Hobbies ? Es ist letzteres: Suchen, loggen, suchen, loggen, suchen, loggen als ritualisierter Mechanismus. EMC tastet sich an die Exstase heran:
(...) I’d call it generic geocaching. This does not diminish the experience in any way, however. This is what we really enjoy: just finding geocaches and finding more and more of them.(...)

cachecache

tickert über die subkulturen des geocachens aus wien und wil.

Suche

 

CACHECACHE TWITTERGASMS

cachecache on tour

www.flickr.com

Other Blogs

Wichtige Ressourcen

Austrian geocache map: aj-gps.net, die Österreich Statistik.

Cache judge: Bewertungen von Geocachern für Geocacher.

Cachelabel Generator: Vorlagen für diverse Cache Labels.

Dekodiertool: Vom Buchstabenwert bis zum Morsecode.

Cachewiki: Das Wiki rund ums Geocaching.

Geocache.at: Das Blog von aj-gps.net.

Geocaching: Quick Search: Schnellsuche auf gc.com.

Geochecker: Prüf die errechneten Mystery Koordinaten.

Geolex: Geocaching Lexikon in Englisch.

Garmin Österreich: Der Firmenauftritt.

GeoKrety Track deine Reisenden, kostenlos.

Koordinatenumrechner: Ein Service von Dennis Heitmann.

MapsnTrails: Kostenlose Tools und Karten für den Garmin.

Official Seal Generator: Rundstempel Generator.

Reviewer.at Es gibt sie auch in Österreich, die Reviewer!

Statbar Modifier: Ein Statistik Generator (E).

Swiss Geocache Schweizer Informationsportal.

Wikipedia: Geocaching: Die deutsche Seite.

Gäste bei cachecache

Site Meter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Add to Technorati Favorites

Technorati Profile

Bloggeramt.de

blogoscoop Subscribe

Archiv

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


andere geogames
ausrüstung
best of böse
blogs
caches
comics
events
fremdenverkehr
geocoins
grundsprech
kids
kultur
lost place
mac.cache
map and data
medien
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren